FAQ

Anmeldung

Immer am 28. Februar.

Sobald die Anmeldung freigeschaltet wurde, gibt es auf der Startseite unserer Home-page alle Infos zum aktuellen Lager und eine Schaltfläche, die zur Anmeldung führt.

Am Ende des Anmeldeformulars finden Sie Verlinkungen zu allen relevanten Dateien.

Der Beitrag für das 1. Kind beträgt                300,–  €uro.

Für das 2. Kind                                                  220,–  €uro.

Jedes weitere Geschwisterkind                     180,–  €uro.

Für Gruppenmitglieder der Seelsorgeeinheit Rheinfelden z.B. Chor, Minis etc. beträgt der Beitrag 250,– €uro.

Ja. Es besteht für Geringverdiener, kinderreiche Familien, Alleinerziehende usw. die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung zu beantragen. Bei Bedarf melden Sie sich bitte nach Abgabe der Anmeldung ihres Kinde(s)r, umgehend im Pfarrbüro des Pfarramts St. Gallus in Warmbach, um schnellstmöglich einen Antrag auszufüllen.

 

Sparkasse Lörrach-Rheinfelden

IBAN: DE 34 6835 0048 0002 1618 91

KJG Warmbach/Nollingen

Kennwort: Sommerlager 20XX + Name u. Vorname des Kindes

Bitte überweisen Sie nun zeitnah, spätestes bis zu 01. Juni, an uns den Teilnehmer-beitrag für Ihr Kind(er).

An unserem Lager können Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren teilnehmen. Kinder unter acht Jahren sind leider meist noch zu jung, um zwei Wochen von Ihren Eltern getrennt zu sein. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass dann die eigentlich schöne, spannende, erlebnisreiche und auch fröhliche Zeit auf dem SolaWaNo durch Heimweh getrübt wird. Wir bitten daher um Verständnis, dass dies nicht Ziel unserer Arbeit sein kann.

In besonderen Fällen nehmen wir auch Jugendliche über 13 Jahren, im Rahmen des „Teilnehmers mit besonderen Rechten und Pflichten“, noch einmal ins Sommerlager mit. Das ist jedoch davon abhängig, ob sie bereits früher auf dem SolaWaNo dabei waren und sich zukünftig als Gruppenleiter*innen, im Rahmen der MitArbeiterRunde in der Pfarrei engagieren möchten. Die endgültige Entscheidung darüber trifft die Lager-leitung des SolaWaNo.

Sommerlager

In unserer E-Mail mit der Teilnahmebestätigung und dem Infobrief, schicken wir Ihnen einen Packzettel zur Orientierung mit. Oder Sie klicken einfach hier.

Selbstverständlich. In Kontakt zu seinen Lieben zu bleiben, auch während des Lagers, ist uns wichtig. Neben der Möglichkeit, über das Gästebuch auf unserer Homepage eine Nachricht für Ihr(e) Kind(er) auf dem Lager zu hinterlassen, können Sie auch gerne Briefe, Karten oder ein Paket schicken. Ein lieber Brief oder ein Päckchen mit „süßem“ Inhalt aus der Heimat, haben auch schon mal die düsteren Wolken eines auf-kommenden „Lagerdurchhängers“, vor allem wenn es den zweiten Tag in Folge regnet, vertrieben. Und das nicht nur bei unseren TeilnehmernJ. Die Postanschrift unseres aktuellen Lagerhauses erhalten Sie mit bzw. entnehmen Sie unserem Infobrief.

Schreiben Sie uns! Gerne können Sie sich jederzeit per E-Mail bei unserer Lagerleitung kjg.stefaneckenstein@kabelbw.de melden. Wenn es sich um eine komplexere Frage handelt, können Sie uns auch gerne per E-Mail Ihre Telefonnummer zukommen lassen und wir rufen Sie für ein persönliches Gespräch zurück. Unter Kontakt finden Sie darüber hinaus weitere Kontaktdaten.

Leiter*in werden

Unser Leiterteam ist an sich ein bunt gemischter Haufen. Zum einen haben wir da unsere Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren. Dann gibt es die jungen Erwachsenen zwischen 18 und 29 Jahren. Ein paar Leute mit der großen 3 als erste Zahl in Ihrem Alter und dann noch ein paar Uhrgesteine im Alter von 40+. Während ein paar von uns noch zur Schule gehen, sind andere im Studium, machen eine Ausbildung oder haben schon ihren festen Platz in der Berufswelt gefunden, z.B. als Lehrerin, Sozialarbeiter oder in einem technischen, kaufmännischen bzw. handwerklichen Beruf.

Jeder von uns war früher selbst schon jahrelang als TeilnehmerInnen im Sommerlager mit dabei und ging dann nahtlos in das Leiterteam über. So sind alle LeiterInnen bestens mit den Abläufen einer Kinderfreizeit vertraut und können auf einige Jahre SolaWaNo Erfahrung zurückgreifen (bei ein Paar sind das immerhin schon über 30 Jahre).

Mit 13 Jahren dürfen die Kinder ein letztes Mal als TeilnehmerInnen auf unser Sommerlager mit. Hat jemand aber Interesse daran, sich zukünftig als Gruppenleiter*innen, im Rahmen der MitArbeiterRunde in der Pfarrei zu engagieren, haben wir die Möglichkeit ihn / sie ein weiteres Mal, im Rahmen des „Teilnehmers mit besonderen Rechten und Pflichten“ ins Sommerlager mitzunehmen. Diese „zusätzliche“ Teilnahme ermöglicht es zum einen den Interessenten einen intensiveren Blick hinter die Kulissen unseres SolaWaNo werfen zu können und zum anderen der Lagerleitung sich von jedem einzelnen potentiell zukünftigen JungleiterInnen ein besseres Bild machen zu können, wer z.B. wie verantwortungsvoll ist, wie gut mit anderen zusammengearbeitet wird  usw.. Die Entscheidung darüber, ob jemand mit 14 Jahren noch einmal mit ins Sommerlager darf bzw. danach als JungleiterInnen beginnen kann, trifft die Lagerleitung des SolaWaNo.